By Mark Bothe

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Theologie - Sonstiges, be aware: 1,0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Seminar für allgemeine Religionswissenschaft), Veranstaltung: Politische Religionen, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Der folgende textual content befasst sich mit dem religiösen Aspekt der Figur Adolf Hitlers, basierend auf der neuen Untersuchung von Thomas Schirrmacher „Hitlers Kriegsreligion“. Dabei werden Belege für die Selbstwahrnehmung des Diktators Belegen über die Wahrnehmung der Bevölkerung gegenübergestellt, um so einen umfassenden Antwortversuch zu ermöglichen. „Wir sind eine Gemeinschaft von Menschen, die erkennen, daß das höchste intestine des höchsten Einsatzes wert ist. Wir sind keine Partei fauler Spießbürger, keine Bewegung fauler Brüder, die sich begnügen an den Tatsachen des Tages und als Männer zu ihren Frauen sagen: Mein liebes Weib, der Herr hat es gegeben, der Herr hat es genommen, der Wille des Herrn sei gelobt, und wenn es ihm gefällt, dann macht er uns wieder frei. Nein! Der Herr hat uns seinen Segen gegeben, weil wir ihn verdienten, er hat uns seinen Segen genommen, weil wir seiner nicht mehr würdig waren, der Herr wird uns seinen Segen wiedergeben, wenn er ein neues Volk vor sich hat.“
Mit diesen Worten begeisterte der spätere Führer des Dritten Reiches 1927 die Massen auf einer NSDAP-Versammlung. Es sollte nicht bei einem Ausspruch dieser paintings bleiben. Es gibt hunderte von Belegen, in denen deutlich wird, dass er nicht nur eine politische Ideologie vertrat, sondern einen politischen Glauben verkünden wollte.
Welche Rolle Hitler innerhalb dieses Glaubens selber spielte, soll Gegenstand dieser Arbeit sein. Auf den folgenden Seiten gehe ich zunächst auf die Forschungsdiskussion über die Authentizität der Selbstaussagen Hitlers ein, um dann sein Weltbild und seine religiösen Vorstellungen zu beschreiben. In einem nächsten Schritt werde ich versuchen sein eigenes Rollenverständnis darzustellen um dann auf die Außensicht, additionally die Sicht des Volkes einzugehen.
Ich habe mich dabei im Wesentlichen auf das zweibändige Werk von Thomas Schirrmacher „Hitlers Kriegsreligion“ gestützt, welches sich nicht nur zu einem Großteil mit meinem Thema deckt, sondern in seinem zweiten Band eine vollständige Zitatsammlung religiöser Aussagen Hitlers zur Verfügung stellt.
Da sich intestine begründete Aussagen über das Hitlerbild in Selbst- und Fremdwahrnehmung nur mit Textbelegen wagen lassen, ist diese Arbeit ungewohnt zitatlastig.

Show description

Read Online or Download Adolf Hitler – eine religiöse Figur?: Über Religiöses Selbstbild und Fremdwahrnehmung Adolf Hitlers (German Edition) PDF

Similar religion in german books

Get "Da wohnt der Gott" - Eine Mittelstufe der Schule für PDF

Examensarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Theologie - faith als Schulfach, word: 1. zero, , Sprache: Deutsch, summary: EinleitungDa hörte ich eine laute Stimme vom Thron her rufen:Seht die Wohnung Gottes unter den Menschen! Offb 21,31. 1 Im Anfang struggle ein Wort …„Da wohnt der Gott“. Mit diesen Worten kommentierte ein Schüler den Besuch der Kirche St.

Klaus Wewer's Die Diskussion um die aktive Sterbehilfe (German Edition) PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Theologie - Systematische Theologie, notice: 1,3, Universität Osnabrück, Veranstaltung: Verantwortung für das menschliche Leben. Grundfragen der Bioethik , 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Gerade in der letzten Zeit hat die Diskussion um die aktive Sterbehilfe wieder an Brisanz zugenommen.

Read e-book online Grundtexte der neueren evangelischen Theologie (German PDF

Die Sammlung von Grundtexten der neueren evangelischen Theologie kommt einem verbreiteten Interesse nach Übersichtlichkeit und Konzentration auf das Wesentliche entgegen. So bietet der Band eine Auswahl der wichtigsten evangelisch-theologischen Texte der letzten zweihundert Jahre - von Friedrich Schleiermacher bis Wolfgang Huber.

New PDF release: Gott suchen – sich selbst finden: Erfahrungen mit der Regel

In diesem Buch zeigt Bernardin Schellenberger das Klosterleben in faszinierender Fülle: Er beschreibt das Kloster selbst, die Räume und deren Nutzung, die einzigartigeAtmosphäre und die Regeln und Verhaltensweisen der Mönche im Gebet und in der Arbeit. Das Buch ist die umfassende Darstellung eines "Insiders", der ab 1966 ein Jahrzehnt lang in der seit dem 12.

Extra resources for Adolf Hitler – eine religiöse Figur?: Über Religiöses Selbstbild und Fremdwahrnehmung Adolf Hitlers (German Edition)

Sample text

Download PDF sample

Adolf Hitler – eine religiöse Figur?: Über Religiöses Selbstbild und Fremdwahrnehmung Adolf Hitlers (German Edition) by Mark Bothe


by William
4.4

Rated 4.91 of 5 – based on 44 votes