By Steffen Radtke

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - quarter: Afrika, word: 1,3, Universität Rostock, Sprache: Deutsch, summary: Die vorliegende Arbeit widmet sich der Frage nach den Ursachen des Völkermordes von 1994, wobei im Zentrum die Überlegung steht, ob der er das alleinige Resultat der kolonialpolitischen Konstruktion einer Ethnie battle.
Zuerst werden zur Einführung in die Thematik die Ereignisse im chronologischen Überblick seit der Unabhängigkeit Ruandas 1962 dargestellt. Das sich anschließende Kapitel beinhaltet dann die Untersuchung des Effektes von Feindbildern auf den Genozid. Um deren Wesen zu untersuchen, wird zunächst deren theoretische Vorbetrachtung unternommen. Im Anschluss daran erfolgt gemäß der Leitfrage die schwerpunktmäßige examine der kolonialpolitischen Konstruktion einer Ethnie, welche in der Konsequenz die Grundlegung von Feindbildern bedeutete. In einer Weiterführung dieser examine wird nachgezeichnet, wie durch die Politisierung der Ethnie im öffentlichen Diskurs ein weiterer Grundstein für die Ausprägung von ethnisch bedingten Feindbildern gesetzt wurde, bevor dann die politische Instrumentalisierung und explizite Formulierung drastischer Feindbilder genauer unter die Lupe genommen wird. Angesichts der enormen Grausamkeit der Ereignisse stellt sich zudem die Frage, welche weiteren, generalisierbaren Faktoren zum Genozid beigetragen haben. Aus diesem Grund wird an dieser Stelle eine kurze theoretische Zwischenbetrachtung vorgenommen. In einem weiteren thematischen Komplex werden dann neben den politischen Faktoren noch die sozialen genauer betrachtet. Den Ausgangspunkt dafür wird die Theorie von Thomas Robert Malthus bilden, der einen Zusammenhang zwischen Überbevölkerung und Nahrungsmittelknappheit feststellt. Im Zusammenhang der Transferierung dieses Grundgedankens auf die scenario in Ruanda werden die sozialen Faktoren des Genozids wie zum Beispiel die zu hohe Bevölkerungsdichte und Landknappheit untersucht, welche diesen strukturell begünstigt haben.
Der Aufsatz „Warum Völkermord in Ruanda?“ von Hartmut Dießenbacher stellte eine wichtige Literaturbasis dar. Seine Hypothese ist, dass der Völkermord infolge hoher Geburtenraten durch eine Überbevölkerung des Landes strukturell begünstigt wurde, sodass in der Konsequenz ein Zusammenhang von Zeugungs- und Tötungsverhalten konstatiert werden kann. Dieser demografische Ansatz ist in der Völkermordforschung noch relativ neu , gerade deshalb ist es aufschlussreich, den demografischen und sozialen Faktoren neben der politologischen Untersuchung von Feindbildern ein wenig Raum zu geben.

Show description

Read or Download Der Genozid in Ruanda 1994 – alleiniges Resultat der kolonialpolitischen Konstruktion einer Ethnie? (German Edition) PDF

Similar politics in german books

New PDF release: Österreichische Konjunkturtheorie aus heutiger Sicht (German

Diplomarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Wirtschaftspolitik, observe: 2,0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, one hundred thirty Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die Österreichische Konjunkturtheorie (ÖKT) kann auf eine lange und wechselreiche Geschichte zurückblicken. Die Geburtsstunde der Österreichischen Konjunkturtheorie ist das Erscheinen von Ludwig von Mises bedeutendem Werk „Die Theorie des Geldes und der Umlaufsmittel“ im Jahre 1912.

Download e-book for kindle: Töchter Ägyptens - Die Geschichte der Frauen am Nil (German by Elisabeth Bergmann

Studienarbeit aus dem Jahr 2003 im Fachbereich Frauenstudien / Gender-Forschung, observe: Sehr intestine, Universität Wien, forty three Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Geschichtliche Betrachtung der Entwicklung der Stellung der ägyptischen Frauen in der Gesellschaft bis heute , summary: Die Arbeit mit dem Titel „Töchter Ägyptens - Die Geschichte der Frauen am Nil" entstand 2003 als Fachbereichsarbeit aus dem Unterrichtsfach Geschichte und Politische Bildung.

Download e-book for kindle: Die Wirkung von Atomwaffen auf die Stabilität in Südasien: by Martin Lau

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - zone: Südasien, be aware: 1,3, Universität Rostock (Institut für Politik- und Verwaltungswissenschaften), Veranstaltung: Die indischen Regionalstaaten, Sprache: Deutsch, summary: Südasien ist gemessen an der Dichte von Nuklearmächten einzigartig auf der Welt.

Download e-book for iPad: Protest per Handycam: Die Grüne Bewegung im Iran by Mareike Meis

Die "Grüne Bewegung", die Protestbewegung infolge der iranischen Präsidentschaftswahlen, machte im Sommer 2009 foreign Schlagzeilen. Das Mobiltelefon wurde dabei zum image und zur Waffe des Volkes: Mit Handyfotos und -videos wurde das brutale Vorgehen der iranischen Machthaber gegen die Bevölkerung in die Welt getragen.

Extra info for Der Genozid in Ruanda 1994 – alleiniges Resultat der kolonialpolitischen Konstruktion einer Ethnie? (German Edition)

Sample text

Download PDF sample

Der Genozid in Ruanda 1994 – alleiniges Resultat der kolonialpolitischen Konstruktion einer Ethnie? (German Edition) by Steffen Radtke


by Kevin
4.0

Rated 4.45 of 5 – based on 48 votes